Union-Erlebnisausstellung

Finanzwissen spielend begreifen bei der Volksbank in der Hohen Mark

Mit der Erlebnisausstellung Finanzanlage will die Volksbank in der Hohen Mark Berührungsängste abbauen und dazu beitragen, dass Sparer bei der Entscheidung für eine Geldanlage ein bisschen genauer hinschauen. Und das mit einer Portion Spaß. Denn die Ausstellung vermittelt wichtige Aspekte der Geldanlage auf spielerische Art und Weise.

Die Deutschen gelten als Sparweltmeister. Im Schnitt legt jeder im Jahr rund 10 Prozent seines verfügbaren Nettoeinkommens auf die hohe Kante. Damit sind die Bundesbürger weltweit ganz vorn. Nach Ansicht vieler Experten rangieren sie jedoch ganz weit hinten, wenn es um die Art und Weise geht, wie sie sparen. Denn vielen fällt es schwer, sich für eine geeignete, langfristig tragfähige Anlageform zu entscheiden. Die meisten gehen auf Nummer sicher und setzen auf Bewährtes wie Sparbuch, Tagesgeld und Co. und damit auf Anlageformen, die im Niedrigzinsumfeld kaum noch Ertrag erwirtschaften.

Den Anlegern ist die Tragweite ihrer Entscheidung häufig nicht klar. „Geldanlegen ist ein kompliziertes Thema. Zu viele Menschen wissen zu wenig darüber und haben auch kein Interesse, sich damit zu befassen. Das ist schade, denn es geht um ihren künftigen Lebensstandard“, sagt Hubertus Rekers von der Volksbank in der Hohen Mark.

Mit der Erlebnisausstellung Finanzanlage will die Volksbank in der Hohen Mark Berührungsängste abbauen und dazu beitragen, dass Sparer bei der Entscheidung für eine Geldanlage ein bisschen genauer hinschauen. Und das mit einer Portion Spaß. Denn die Ausstellung vermittelt wichtige Aspekte der Geldanlage auf spielerische Art und Weise.
Überall gibt es Schalter, Knöpfe und Displays, die von den Besuchern angefasst werden sollen, es setzt sich etwas in Bewegung und macht damit lebendig, was bisher nur abstrakt erklärt werden konnte. „Wir wollten nicht mit ausufernden Hinweistafeln komplizierte Sachverhalte erklären, sondern die Menschen auf möglichst einfachem und direktem Weg Dinge nahebringen, die wichtig sind, um Geldanlage besser zu verstehen“, sagt Berthold Büser.   

Dabei ist die Ausstellung so angelegt, dass alle Altersgruppen etwas davon haben. „Wir wollen ein Aha-Erlebnis vermitteln und damit einen Beitrag leisten zur finanziellen Bildung und Aufklärung“, so Hubertus Rekers. „Aber auch eine Hilfestellung geben, um zu einer noch besseren Geldanlage zu kommen“. Die Erlebnisausstellung ist vom 21. Januar bis 1. März in der Hauptstelle der Volksbank in der Hohen Mark, Hauptstr. 13, Reken zu besuchen. Wer sich selbst ein Bild von den Exponaten machen möchte, hat ab sofort dazu die Möglichkeit. Täglich finden Führungen statt, die Dauer beträgt ca. 45 Minuten.

Gern führen wir Sie durch die Ausstellung. Vereinbaren Sie hierzu einen Termin mit unseren Kundenberatern. Nutzen Sie dazu die Terminvereinbarung beim gewünschten Berater auf der rechten Seite oder rufen Sie uns an Tel. 02864/887-135